*DIY* Sichtbare Kabel verstecken? So gehts!

Hallo meine Lieben!

Falls ihr das gleiche Problem habt wie ich, dass der Schreibtisch mitten im Raum steht und man die lästigen Kabel auf der Rückseite verdecken möchte, habe ich eine tolle Lösung für euch. Es verdeckt nicht nur die Kabel, sondern sieht zudem auch noch schön aus.

Zum Anfang gleich mal den Vorher / Nachher Effekt:







Na, wenn das mal keine positive Veränderung ist ;)
Die Kabel sowie die Computer verschwinden hinter dem Vorhang. Ich habe ihn nicht mit dem Boden abschliesen lassen sondern 4 Cm darüber. Da man so noch (links unter dem Vorhang) an den Lichtschalter der Stehlampe und (rechts unter dem Vorhang) an die Steckdosenleiste noch dran kommen kann ohne jedesmal den Vorhang hochheben zu müssen.
Wenn ihr euch jetzt fragt wie man so etwas selbst macht, das zeige ich euch jetzt:

Was ihr benötigt:

-Stoff in der Größe was verblendet werden soll.
z.B:
Euer Tisch ist 150 Cm breit und 100 Cm hoch dann benötigt ihr:
Breite: 150 cm + 4 cm links + 4 cm rechts = 158 cm
Höhe: 100 cm + 4cm unten + 6 cm oben = 110 cm
Da oben die Stange durch muss braucht man dort ein wenig mehr Stoff.

-Faden in gleicher Farbe
-Nähmaschine
-Bügelbrett + Bügeleisen
-Schere
-Maßband
-Stecknadeln
-Schneiderkreide (oder etwas Ähnliches zum markieren)

So wirds gemacht:




1. Zuerst markiert ihr euch 2 cm vom Linken und Rechten sowie vom unteren Rand und bügelt diesen um.




2. Nun braucht ihr die Vorherigen umgebügelten 2 cm nochmals einschlagen und wiederum  festbügeln.




3. Haltet den Stoff probehalber einmal an die zu verdeckende Stelle an. Sollte es sowit passen, könnt ihr euch an die Nähmaschiene setzen und die beiden Seiten sowie den unteren Teil der Länge nach vernähen. Je nachdem wie dick euer Stoff ist, näht die überlappenden Ecken nicht mit dem Fußpedal sondern mit dem Handrad, da ihr so besser merkt ob es einen Widerstand gibt. Mir ist leider eine Nadel abgebrochen, da es ein sehr dicker Stoff war.

So der Erste Teil ist geschafft.
Nun müssen wir noch die Schlaufe für die Stange an der oberen Seite nähen. Was aber auch kein Kunstwerk ist ;)




4. Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich zuerst 1,5 cm umgebügelt und dann wiederum 4,5. Die 1,5 Cm habe ich lediglich mit der Schneiderkreide vor dem Umbügeln eingezeichnet, da dies eh nur vor dem Ausfranzen schützen soll.
Die 4,5 cm wiederum hatte ich genau vermessen und in kleinen Abständen mit Stecknadeln abgesteckt vor dem Umbügeln, da wir ja eine ganz gerade Linie für die Stange haben möchten, damit die Abdeckung nachher nicht schief hängt.
Anschließend nur noch auf Höhe der 1,5 Cm der länge nach festnähen und ihr habt es geschafft.

Jetzt könnt ihr durch die Schlaufe eure Stange schieben und an der gewünschten Stelle aufhängen.

Als kleiner Tipp:

Da ich die Stange und ihre Halter nicht sehen wollte, habe ich auf der Rückseite, da wo die Haken an  die Stange greifen, ein kleines Loch hinein gemacht. So verschwinden die Haken im Vorhang und man hat ein sauber abgeschlossenes Bild wie ganz oben zu sehen.


Ich hoffe mein kleines Tutorial hat euch gefallen und war soweit verständlich. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt es mir in die Kommentare, ich helfe gerne weiter.

lg euer,
       Pascal

[Rezept] Chili con Carne auf andere Weise

Hey meine Lieben!

Gestern gabs mal wieder was Leckeres bei uns zu Hause, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.
Chili con Carne. Aber Moment, es ist kein Normales, sondern anders gemacht und doch superlecker. Es geht auch super schnell und macht keinen Aufwand.
Unter dem Post füge ich euch einen Downloadlink ein, für jeden, der es gleich mal nachkochen möchte.




Was ihr an Zutaten benötigt: (Für 2-3 Personen)


 - 400 gr. gemischtes Hackfleisch
 - 425 ml Kichererbsen
 - 425 ml Kidneybohnen
 - 100 gr. Feta
 - 1 große Zwiebel
 - 1 Chinesischer Knoblauch (oder 3 Zehen normalen)
 - Tomatenmark
 - 1/2 Zitrone
 - Olivenöl
 - 150 gr. Reis (z.B Jasminreis)
 - gemahlener Kreuzkümmel (kein normaler Kümmel)




1. Das gemischte Hackfleisch zuerst in 3 El Olivenöl anbraten, bis es leicht braun ist.




2. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und zu dem Hackfleisch dazugeben und weiter mit anbraten. Sobald die Zwiebeln schön glasig sind, gebt ihr 2-3 El Tomatenmark hinzu, verrührt alles kräftig und lasst es ebenfalls kurz mit anbraten.




3. Nun löscht ihr das Ganze mit ca. 350 ml Wasser ab, lasst es aufkochen und ungefähr 5 min köcheln. Sollte es zu sehr einkochen, gebt einfach noch 50 ml Wasser hinzu. In der Zwischenzeit solltet ihr den Reis anfangen zu kochen.




4. Die Kichererbsen und Bohnen gebt ihr in ein Sieb und lasst diese leicht abtropfen. Anschließend mischt ihr sie unter die Soße und lasst das Ganze wieder 3 - 5 min köcheln.
Würzen tut ihr mit:
Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer, Paprika scharf, Gemüsebrühe, Kreuzkümmel, Zitronensaft und wer mag, kann noch etwas Knoblauchgranulat und Knorr Delikatess Bratensauce aus der Tube hinzugeben.




5. Jetzt könnt ihr alles auf den Teller geben und mit so viel Fetakäse bebröseln, wie ihr möchtet.

Guten Appetit

Jetzt noch ein kleiner Hinweis:

Kreuzkümmel und Kümmel hören sich zwar gleich an, sind aber ganz unterschiedliche Gewürze und schmecken absolut nicht ähnlich.

Ich hoffe das Rezept gefällt euch, dann könnt ihr es euch gleich downloaden. Und solltet ihr es nachkochen, könnt ihr mir ja berichten, ob es euch auch so gut geschmeckt hat.

Download Rezept:

https://goo.gl/i4thju


 Lg euer,
        Pascal 

*DIY* Eine Tischdecke nähen und ihre Ecken!

Hallo ihr Lieben!

Wie gestern schon bei Instagram angekündigt, wollte ich euch in meinem heutigen Tutorial zeigen, wie man sich günstig mit seinem Lieblingsstoff oder -muster seine eigene Tischdecke nähen kann. Das Schwierige dabei sind die Ecken. Wie das funktioniert? Das zeige ich euch jetzt.

Was ihr benötigt:

- Euren Stoff
- Schneiderkreide (oder etwas Ähnliches zum markieren)
- Maßband
- Schere
- Bügelbrett + Bügeleisen
- Nähmaschine (Ober- und Untergarn in passender Farbe zum Stoff)

Wie man es macht:




Ihr zeichnet euch an allen Ecken Linien ein, an denen der Stoff gefaltet und dann umgebügelt wird.
Also wenn die Tischdecke am Ende zB. 150 cm x 120 cm breit sein soll, dann müsst ihr noch zu jeder Seite das dazurechen, was ihr einnäht. Ich habe bei meiner Decke auf jeder Seite 2 cm eingenäht und somit hatte mein Stoff tatsächlich 154 cm x 124 cm.
Jedoch hatte ich festgestellt das 2 cm ein wenig schwer zu nähen ist und somit finde ich 4 cm optimal.




Wenn ihr an allen Ecken euren Abstand eingezeichnet habt, kann es losgehen den gesamten Stoff umzulegen und umzubügeln. Ich habe 3 Markierungen gemacht, damit ich sehe bis wohin ich die erste Falte umbügeln muss und bis wohin dann die zweite Falte umgebügelt wird.




Jetzt könnt ihr die Ecken wieder aufklappen. An der rot markierten Stelle schneidet ihr den Stoff ab. Also an der jeweils zweiten Falte.





Das sollte dann ungefähr so aussehen. Wie man bei mir vielleicht erkennen kann, hatte ich nicht ganz so exakt gearbeitet und daher ein wenig zu viel umgebügelt und somit auch zu viel abgeschnitten. Was aber dem Endergebnis nicht wirklich geschadet hat. Es hat dennoch gut geklappt. Jedoch kenne ich nun meinen Fehler und kann dies beim nächsten Mal besser machen ;)





Dann wird der Stoff so weit umgelegt, dass das Viereck (oben in dem Bild mit der Markierung zu sehen) vollständig verschwindet. Diese Kante nun überbügeln.




Nun legt ihr den Stoff wieder zweifach um und überbügelt diesen wieder, sodass es wie oben aussieht. Da ich nicht ganz so sauber gearbeitet hatte, überschneidet der Stoff sich ein wenig und die Ecke ist nicht ganz so schön geworden.




Jetzt näht ihr die Ecken und den Saum einfach fest. Dank dem Karomuster auf meinem Stoff, hatte ich immer eine Linie, an der ich entlang nähen konnte. Was es für die erste Tischdecke die ich genäht habe enorm erleichterte eine gerade Linie zu nähen.





So geschafft. Nun habt ihr eine wundervolle Tischdecke, die ihr euer Eigen nennen könnt und sogar selbst gemacht habt.

Ich hoffe es hat euch gefallen und man konnte die Schritte leicht nachvollziehen. Habt ihr noch Fragen oder wollt noch mehr solcher DIY's sehen? Habt ihr es nachgemacht? Dann erzählt es mir doch einfach, ich freu mich darauf.

lg euer,
       Pascal

*Unboxing* Doubox Juli

Hey meine Lieben!

Da meine Freundin sich die Doubox von Douglas bestellt hat, dachte ich, das könnte euch ja interessieren. Somit hab ich sie mir mal kurzer Hand ausgeliehen und stell sie euch mal vor.




Und hier sind sie auch schon unsere 5 Produkte aus der Doubox. Ich finde alles in allem eine gelungene Box, die unter dem Motto: "Der perfekte Strandlook 2015" einen rundum guten Eindruck macht. Meiner Meinung nach fehlt nur noch eine Sunlotion dazu aber wir wollen mal nicht so kleinlich sein. Wenn man die Produkte im Onlineshop nachkauft, erhält man einen Rabatt von 10 %. Die Box kostet 15 €, der Inhalt belief sich auf einen Gesamtwert von 51,95 €.







Annayake Lippenstift (24,99 €)

Pflegt und schützt spröde und trockene Lippen mit reinen Naturwachsen, Sheabutter und Provitamin B5.

Welchen Farbton man in der Box hat, ist wie immer ein wenig Glückssache. Bei unserer Box war der Farbton 20 rouge à lèvres enthalten aus der Collection Hikari. Bei den anderen beiden Nuancen handelt es sich um den Farbton 30 und 40. Wobei mir persönlich der Farbton 20 am besten gefällt. Es handelt sich um ein strahlendes Glossy Rosa. Meine Freundin durfte auch gerade mal noch ihren Mund herhalten, da es bei mir dann doch eher etwas komisch ausgesehen hätte :P




Annemarie Börlind For Lips (7,99 €)

Pflegen und schützen die empfindliche Lippenpartie mit natürlichen Inhaltsstoffen.

Wie im Winter, so auch im Sommer, darf eine gute Lippenpflege nicht fehlen. Enthalten kann einmal die oben gezeigte Lippenpflege mit Sheabutter drin sein, oder eine mit Sonnenschutz. Der Duft ist sehr angenehm, man riecht die Sheabutter förmlich. Beim Auftragen merkt man gleich, das er sich wie ein Schutzfilm über die Lippen legt. Er hat eine angenehm lange Tragedauer, so dass man nicht dauern nachziehen muss. Des Weiteren ist er parabenfrei und paraffinfrei. Daumen Hoch, schönes Produkt. Sogar für mich ;)




Alessandro Nagellack "Surfin' USA" (4,99€)

Stark glänzender Nagellack in trendigen Fashionfarben mit neuer, patentierter Formel. Überzeugt durch lange Haltbarkeit und eine kurze Trockenzeit. Lässt sich dank des speziellen „Quick Brush-Pinsels schnell und streifenfrei auftragen. Splittert nicht ab. Hohe Farbintensität dank UV-Absorbern.

In der Flasche wirkt er schon fast in die Mint-Richtung, jedoch aufgetragen ist es eher ein Himmelblau. Bis es schön deckend aussieht, benötigt man wie meistens 2 Schichten. Die Trockenzeit ist auch durchschnittlich. Optisch macht er was her, jedoch finde ich 9,99 € für die Originalgröße ein bisschen zu teuer dafür.




Arcaya Eye Lift Ampullen (9,99 €)

Intensiv-Pflege-Ampullen von Arcaya, die der Augenpartie mit innovativem Lifting-Effekt Vitalität, Geschmeidigkeit und Spannkraft schenken.

Es handelt sich um eine 5-Tage-Kur, wobei man die Ampullen aufbricht, die erste Hälfte morgens und die andere Hälfte Abends in die Handflächen gibt und um die Augenpartie verteilt. Empfehlenswert für trockene und anspruchsvolle Haut, jedoch auch bei Augenfältchen und müdem Aussehen. Meine Freundin freut sich schon auf die Anwendung und ist auf das Ergebnis gespannt.



Helene Fischer "That's me" Parfümprobe (3,99 € / 5 ml)

That's Me – der Duft von Helene Fischer ist vor allem eins: sehr persönlich. Im Auftakt trifft zitrisch-erfrischende sizilianische Tangerine auf den süßen Saft sonnengereifter Pfirsiche. Hier spiegeln sich lebendige Frische und Leichtigkeit wider, die langsam mit pinkfarbener Freesie zu den warmen, floralen Noten des Herzens überleiten, in dem sich ein sanfter, floraler Akkord aus Lotusblumen zärtlich mit süßen Rosen vereint. Schließlich entspringt in der Tiefe der Komposition eine Rhapsodie edler Hölzer, exotischer Vanille und Moschus. 

Dies ist die Produktüberraschung der Box, wobei ja alles eine Überraschung eigentlich ist *g* Naja die Alternative dazu wäre eine Lidschattengrundierung von BeYu gewesen. Dennoch hat die Parfümprobe eine schöne Größe, die schon mehrere Anwendungen mitmacht. Leider fehlt ein Zerstäuber, somit ist die Handhabung wieder etwas schlecht. Der Duft ist sehr angenehm. Und alle die, die jetzt dachten es handelt sich um einen sehr süßen Duft liegen mal gleich falsch! Es duftet sehr angenehm dezent und zugleich elegant.


Wie findet ihr die Box? Habt ihr sie auch bekommen?

lg euer,
        Pascal

Pink, pink, pink sind alle meine Törtchen...

... heißt es beim Blogevent der lieben Daniela von ullatrulla backt und bastelt

Da hab ich mich doch gleich in die Küche geworfen und überlegt, was man Schönes dafür machen kann. Ich mag ja die Farbe Pink total ^_^ Ja ich bin ein Kerl aber hab trotzdem einen an der Waffel *g*
Ich trage zwar keine pinken Klamotten, jedoch wenn es darum geht wer den pinken Trinkbecher bekommt schrei ich zuerst hier :)

Nun gut, jedenfalls hab ich dann gleich mal geschaut, was ich machen kann und raus kam ein leckeres kleines süßes Himbeer-Quark-Dessert.



Es ist auch überhaupt nicht schwer und richtig fix gemacht. In den meisten Kühlschränken sind die Zutaten meistens standardgemäß schon enthalten, somit kann man es sich schnell als kleine Nachspeise oder für zwischendrin zaubern.

Was ihr benötigt?



Zutaten:

300 gr tiefgefrorene Himbeeren
250 gr Magerquark
200 ml Schlagsahne
100 gr weiße Schokolade
2 El Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Mandelstifte

Zubereitung:

Die Himbeeren nehmt ihr am besten schon ein bisschen früher aus dem Froster, damit diese schon auftauen können. Die Hälfte der Himbeeren werft ihr in den Mixer oder püriert sie mit dem Stabmixer. Natürlich könnt ihr sie auch durch ein Püriersieb drücken, je nachdem wie viel gefrostet sie noch sind.
Die Mandelstifte röstet ihr in der Pfanne ohne Öl an, bis sie leicht gebräunt sind und lasst sie kurz abkühlen.
Nun solltet ihr die Schokolade in ganz kleine dünne Stücke schneiden.
Danach wird die Sahne steif geschlagen und unter den Quark gehoben. Fügt noch 2 El Zucker und das Päckchen Vanillezucker hinzu, rührt es kurz um - fertig.

So, nun ist schon alles vorbereitet und wir können uns dran machen alles in das Glas zu füllen.

 Wobei man jetzt zwischen 2 Varianten wählen kann:




Hier wurde die Quarkmasse zuerst eingefüllt, dann etwas Himbeermasse, Mandeln, Schoki und ganze Himbeeren darauf gegeben ohne es zu verrühren und so bis obenhin durchschichten.




Hier wurde ebenfalls zuerst Quarkmasse eingefüllt und dann die Himbeermassse mit einem Schaschlikspieß eingerührt, so dass sie sich schön verteilt. Zwischendrin die ganzen Himbeeren, Schoki und Mandelstifte nach belieben verteilen und immer wieder leicht verrühren.

Die Garnitur des Himbeer-Quark-Dessert kann man je nach Geschmack und Belieben machen. Entweder verteilt man nur ein paar Himbeeren und streut noch Mandelstifte drüber oder man nimmt nur Schokolade.






Nachdem alles fertig dekoriert ist, kann man es noch mal in den Kühlschrank stellen bis nach dem Essen oder sollte man es nur als kleine süße Versuchung für zwischendurch gemacht haben futtert ihr es einfach direkt auf  ;)


 Download Rezept:

https://www.dropbox.com/s/ec4os2xkglokp16/Himbeer-Quark-Dessert.pdf?dl=0




Solltet ihr auch noch auf die schnelle beim Blogevent mitmachen wollen dann könnt ihr das hier:


http://ullatrullabacktundbastelt.blogspot.de/2015/06/pink-pink-pink-sind-alle-meine-tortchen.html



Ich hoffe ich konnte euch eine kleine Idee mit auf den Weg geben und ihr probiert es aus. Solltet ihr es nachgemacht haben, könnt ihr mir ja gerne erzählen, wie es euch geschmeckt hat!

lg euer,
       Pascal

[Rezept] Sommerlicher Pesto - Nudelsalat

Hey ihr Lieben,

wer kennt es nicht? Es ist warm und man hat nicht wirklich großen Hunger, aber dennoch muss man ja was essen. Da habe ich genau das richtige für euch ;) Einen leckeren Pesto - Nudelsalat! Er besteht aus ganz wenigen Zutaten und schmeckt  superlecker frisch, was sich ja gerade bei der Hitze anbietet.




Alles, was ihr dafür braucht, ist:

(Für 2 - 3 Personen)

100 gr Rucola
150 gr Nudeln
1 roter Paprika
1 Mozzarella
100 ml dunklen Balsamico-Essig
5-6 Tl Pesto Verde (zB von Bertolli)
4 El Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Was ihr machen müsst:

Zuerst solltet ihr die Nudeln kochen, bis sie schön bissfest sind.Dann kurz abschrecken und abkühlen lassen.

Inzwischen den Essig, 2-3 Prisen Salz, 1 Tl Zucker verrühren und noch die 4 El Olivenöl dazugeben und kräftig verrühren. Die erste Hälfte könnt ihr schon an die Nudeln geben, damit diese die Vinaigrette schon ein wenig aufnehmen können und nicht verkleben.

Die Paprika putzen, waschen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Den Mozzarella aus der Verpackung nehmen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Den Rucola ebenfalls putzen, waschen und schleudern oder gut abtropfen lassen. Danach in der Mitte durchbrechen.

Nun vermengt ihr die Nudeln, Paprika, Mozzarella, Rucola, Pesto und die restliche Vinaigrette. Bei uns gab es noch ein Stückchen Spinat-Fisch dabei. Hähnchenbrust passt aber auch super dazu. 

Guten Appetitte






Gefällt er euch? Oder habt ihr ihn sogar nachgemacht? Lasst es mich wissen und erzählt mir doch, wie er euch geschmeckt hat.

lg euer,
        Pascal

[Review] Lush Dreamwash & Dream Cream

Hallo meine Lieben!

Wer von euch steht öfter mal im Drogerie- oder Supermarkt vor einer riesen Auswahl an Duschgelen und Cremes, kauft aber leider keins, da er mit seiner Haut Probleme hat? Mir geht es leider jedes mal so, jedoch hat Lush auch für dieses Problem eine gute Antwort im Sortiment. Da ich unter Neurodermitis leide, ist es wirklich besonders schwer etwas zu finden, was meine Haut nicht gleich rot & trocken werden lässt. So folgt nämlich diesen Beschwerden auch meistens ein sehr unangenehmer Juckreiz, den man kaum lindern kann.

Für diejenigen, die nicht wissen, was Neurodermitis ist:
Bei dieser Hautkrankheit handelt es sich um eine chronische aber nicht ansteckende Krankheit. Diese zeigt sich durch Rötungen und Schüppchenbildung auf der Haut, wobei sich durch den schweren Juckreiz und die Folge des "Kratzen", meistens nässende Ekzeme bilden. Ursache & Auslöser können psychische Faktoren, Ernährung, äußeren Einflüssen, etc pp sein.

So nun wieder zurück zu den beiden Produkten, die meine Haut super verträgt und lediglich positive Effekte dabei hat.






 
Dreamwash & Dream Cream

Bei der Dreamwash handelt es sich um einen Duschsmoothie, der durch eine sanfte Seifenmischung die Haut schonend reinigt und gleichzeitig beruhigt und pflegt.
Die Dream Cream hingegen ist eine Hand- und Körpercreme. Diese beruhigt und kühlt die empfindliche Haut.






Dreamwash - Duschsmoothie, 230 ml - 15,75 €

 Dieser Duschsmoothie wurde mein Hauptpflegeprodukt unter der Dusche. Man nimmt einfach eine ordentliche Handvoll und verteilt sie auf dem ganzen Körper (kleiner Tipp: Stellt das Wasser kurz aus, bis ihr alles schön verteilt habt). Danach schön abspülen und nun solltet ihr auch direkt schon eine Veränderung auf eurer Haut spüren. Sie fühlt sich samtig weich und gepflegt an. Das Positive daran: es lindert direkt nach der ersten Anwendung schon die gereizte Haut und fühlt sich wie ein Schutzfilm an. Der Geruch ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch stört dieser keinesfalls und ist da man sich ja meistens danach eh eincremt eher von untergeordneter Bedeutung.
Zu den Inhaltsstoffen gehören unter anderem:
Kalamin (Ein rosa Lehm der reinigende und beruhigende Wirkung hat), Bio Aloe Vera Gel, Raps- und Kokosöl, Rosen Absolue, Blaues Kamillenöl, Teebaumöl, Lavendelöl,...






Dream Cream - Hand- und Körpercreme, 230 ml - 19,95 €

Ich trage die Creme in der Regel direkt nach dem Duschen auf die Haut. Da diese meistens schon leicht strapaziert vom Duschen ist, kann man so direkt gegenwirken. Hier kann man ebenfalls großzügig hineinlangen und ordentlich auf der ganzen Haut oder nur auf den schlimmsten Stellen anwenden. Wobei es meiner Meinung nach sinnvoller ist, es gleich auf dem gesamten Körper zu verteilen, das auch die Stellen die nicht gereizt sind eine Portion Feuchtigkeit erhalten sollten. Sie zieht schnell ein und hinterlässt eine wundervoll gepflegte Haut. Sie riecht zwar nicht nach leckeren Früchten oder Beeren aber keinesfalls unangenehm!! Des Weiteren sei zu erwähnen, sie ist selbstkonservierend, das heißt, es wurde auf synthetische Konservierungsstoffe verzichtet und durch natürliche ersetzt. Mehr dazu hier.
Zu den Inhaltsstoffen gehören unter anderem:
Hafermilch (in Wasser gekochte Haferflocken, diese beruhigt und besänftigt), Bio Olivenöl, Rosenwasser, Fair Trade Bio Kakaobutter, Rosen Absolue, Blaues Kamillenöl, Teebaumöl, Lavendelöl, Benzoetinktur,...

Wie man merkt, sind in beiden Produkten recht ähnliche Inhaltsstoffe vertreten, weshalb es sich anbietet, sie zu kombinieren. Meiner Meinung nach bauen sie aufeinander auf und bilden somit ein Rundumsorglospaket für eure Haut. Demnächst werde ich euch auch noch ein tolles Deodorant vorstellen für ebenfalls sehr empfindliche Haut.


Was haltet ihr von diesen beiden Produkten? Habt ihr sie schon getestet oder habt es vor? Lasst mich gerne an euren Erfahrungen teilhaben!

lg euer,
        Pascal