*DIY* Sichtbare Kabel verstecken? So gehts!

Hallo meine Lieben!

Falls ihr das gleiche Problem habt wie ich, dass der Schreibtisch mitten im Raum steht und man die lästigen Kabel auf der Rückseite verdecken möchte, habe ich eine tolle Lösung für euch. Es verdeckt nicht nur die Kabel, sondern sieht zudem auch noch schön aus.

Zum Anfang gleich mal den Vorher / Nachher Effekt:







Na, wenn das mal keine positive Veränderung ist ;)
Die Kabel sowie die Computer verschwinden hinter dem Vorhang. Ich habe ihn nicht mit dem Boden abschliesen lassen sondern 4 Cm darüber. Da man so noch (links unter dem Vorhang) an den Lichtschalter der Stehlampe und (rechts unter dem Vorhang) an die Steckdosenleiste noch dran kommen kann ohne jedesmal den Vorhang hochheben zu müssen.
Wenn ihr euch jetzt fragt wie man so etwas selbst macht, das zeige ich euch jetzt:

Was ihr benötigt:

-Stoff in der Größe was verblendet werden soll.
z.B:
Euer Tisch ist 150 Cm breit und 100 Cm hoch dann benötigt ihr:
Breite: 150 cm + 4 cm links + 4 cm rechts = 158 cm
Höhe: 100 cm + 4cm unten + 6 cm oben = 110 cm
Da oben die Stange durch muss braucht man dort ein wenig mehr Stoff.

-Faden in gleicher Farbe
-Nähmaschine
-Bügelbrett + Bügeleisen
-Schere
-Maßband
-Stecknadeln
-Schneiderkreide (oder etwas Ähnliches zum markieren)

So wirds gemacht:




1. Zuerst markiert ihr euch 2 cm vom Linken und Rechten sowie vom unteren Rand und bügelt diesen um.




2. Nun braucht ihr die Vorherigen umgebügelten 2 cm nochmals einschlagen und wiederum  festbügeln.




3. Haltet den Stoff probehalber einmal an die zu verdeckende Stelle an. Sollte es sowit passen, könnt ihr euch an die Nähmaschiene setzen und die beiden Seiten sowie den unteren Teil der Länge nach vernähen. Je nachdem wie dick euer Stoff ist, näht die überlappenden Ecken nicht mit dem Fußpedal sondern mit dem Handrad, da ihr so besser merkt ob es einen Widerstand gibt. Mir ist leider eine Nadel abgebrochen, da es ein sehr dicker Stoff war.

So der Erste Teil ist geschafft.
Nun müssen wir noch die Schlaufe für die Stange an der oberen Seite nähen. Was aber auch kein Kunstwerk ist ;)




4. Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich zuerst 1,5 cm umgebügelt und dann wiederum 4,5. Die 1,5 Cm habe ich lediglich mit der Schneiderkreide vor dem Umbügeln eingezeichnet, da dies eh nur vor dem Ausfranzen schützen soll.
Die 4,5 cm wiederum hatte ich genau vermessen und in kleinen Abständen mit Stecknadeln abgesteckt vor dem Umbügeln, da wir ja eine ganz gerade Linie für die Stange haben möchten, damit die Abdeckung nachher nicht schief hängt.
Anschließend nur noch auf Höhe der 1,5 Cm der länge nach festnähen und ihr habt es geschafft.

Jetzt könnt ihr durch die Schlaufe eure Stange schieben und an der gewünschten Stelle aufhängen.

Als kleiner Tipp:

Da ich die Stange und ihre Halter nicht sehen wollte, habe ich auf der Rückseite, da wo die Haken an  die Stange greifen, ein kleines Loch hinein gemacht. So verschwinden die Haken im Vorhang und man hat ein sauber abgeschlossenes Bild wie ganz oben zu sehen.


Ich hoffe mein kleines Tutorial hat euch gefallen und war soweit verständlich. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt es mir in die Kommentare, ich helfe gerne weiter.

lg euer,
       Pascal

Kommentare:

  1. Hey Pascal, sehr cool einen Mann in der Bloggerwelt begrüßen zu dürfen. Ich dekoriere ja auch liebend gern oder verschönere meine Umgebung. Da ich aktuell auf der Suche nach einer neuen Wohnung bin, ist diese Idee gleich mal bei den Favoriten zum späteren Nachbasteln abgelegt worden. Danke!


    Ich freue mich als neue Followerin sehr auf weitere solche Posts! Auch auf meinem Blog beschäftige ich mich mit vielen Themen um Lifestyle und Deko. Ich würde mich sehr freuen, wenn du einmal vorbei schaust.

    Alles Liebe,
    Sanny von Makeupcouture

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sanny ;)
      Danke für deine lieben Worte. Das freut mich, wenn dir mein Tutorial helfen kann ein paar unschöne Stellen abzudecken oder zu verbergen.

      Natürlich werden auch noch viele solcher Posts folgen und ich hoffe das diese dir auch so gut gefallen ;)
      Ich habe mir deinen Blog natürlich gleich mal angeschaut und schon einiges Schönes entdeckt.

      Liebe Grüße,
      Pascal

      Löschen